StreetSpot

Das Fighting Element – Zweikampfhandlungen

Im Fighting Element zeigt der Fußball seinen kämpferischen Charakter. Um im Spiel Zweikämpfe bestreiten zu können, muss sich ein Fußballer spezielle Fighter Skills aneignen. Diese sind vor allem für eine gute Leistung in der Defensive wichtig. Kommt der direkte Gegenspieler an den Ball, gilt es, diesen unter Druck zu setzen und mit gezielten Tacklings anzugreifen. So kann man Tormöglichkeiten und gefährliche Zuspiele des Angreifers verhindern oder noch besser den Ballbesitz für seine Mannschaft zurückerobern.

Doch auch in der Offensive sind Fighter Skills von immenser Bedeutung, denn kommt man selbst an den Ball, lässt die Attacke des Verteidigers nicht lange auf sich warten und man muss sich gegen ihn zur Wehr setzen. Ein starker Fighter versteht es, den Ball geschickt mit seinem Körper abzuschirmen, sich gegen seine Gegenspieler zu behaupten und den Ballbesitz zu verteidigen.

Ein gutes Zweikampfverhalten ist sehr wichtig für den Erfolg einer Mannschaft. Beherrscht man das Fighting Element in Perfektion, kommt der direkte Gegenspieler zu keiner entscheidenden Aktion und man nimmt ihm oft den Ball ab. Der Kampf sollte jedoch nicht überbetont werden – ein Spieler, der lediglich Fighter Skills beherrscht, spielt nicht sonderlich attraktiv und ist auf Dauer eher als eintönig und spielzerstörend einzustufen. Eine gewisse Spielintelligenz sowie Raffinesse im Umgang mit dem Ball sollte man von einem Fußballer schon erwarten können. Denn Fußball ist ein viel zu schönes Spiel, um es als primitives Kampfspiel zu praktizieren.

Das Strategie Element